Impressum

Einschaltstrom-Dämpfungsmodul

Beim Einschalten von Induktivitäten (z. B. Transformatoren) entsteht, je nach Phasenlage und magnetischer Formierung, ein extrem hoher Einschaltstromstoß (bis zu 100 x INENN). Dies führt zu Problemen beim Absichern solcher Anordnungen, da übliche Sicherungen bei diesen Werten bereits auslösen. Eine kostengünstige Lösung dieses Problems stellen unsere Dämpfungsmodule der Reihe MCD dar. Sie begrenzen den Einschaltstromstoß auf einen Wert, der es möglich macht selektiv abzusichern. Während der Zeit des hohen Einschaltstroms dämpft ein ohmscher Widerstand den Stromstoß. Anschließend wird der Widerstand durch einen Relaiskontakt überbrückt.
Arbeitsspannung: 230 - 400 V, 50 Hz
Andere Arbeitsspannungen auf Anfrage.
Dauerlaststrom: max. 16A
Gewicht: MCD1 130g, MCD2 230g, MCD3 270g

  • praxisgerechte Montage durch Schnappbefestigung
  • fingersicher nach VBG4
  • Funktionsanzeige
  • kostengünstig

EMV (CE) Störfestigkeit: EN 61000-6-2 Störaussendung: EN 61000-6-3

Zur Einhaltung des Grenzwertes für die Störaussendung (Knackstörungen)
ist das Ein- und Ausschalten des Einschaltstrom-Dämpfermoduls ohne
zusätzliche Netzfilterung nur fünfmal pro Minute zulässig.





Download Datenblatt

GETRA Geräte- und Transformatorenbau GmbH
Osterwaal / Schulgasse 3-5
84072 Au / Hallertau
Tel.: +49 (0) 8752 8608 -0
Fax: +49 (0) 8752 8608 -60